News
ohne Titel, 2014
Rauminstallation

Setzt der Betrachter sich auf den Stuhl, löst er unmerklich eine Sitzschaltung aus. Zunächst subtil, in zeitlich großen Abständen, beginnt eine leise Frauenstimme zu sprechen. Sie stellt Fragen, die anfangs kaum zu verstehen sind. Ihre Stimme wird von Frage zu Frage lauter, die Pausen kürzer. Plötzlich blendet ein Scheinwerfer mitten in das Gesicht des Partizipanten. Die Stimme wird lauter, teilt sich in drei und überlagert sich nun in ihren Fragen. Beschließt der Betrachter, egal zu welchem Zeitpunkt, aufzustehen, bricht augenblicklich der Ton ab, die Scheinwerfer erlöschen. Die Arbeit nimmt Bezug auf zum historischen Gewölbekeller der Burg.